Bewusstseinsarbeit in Familien

Als ehemals alleinerziehende Mutter von mittlerweile zwei erwachsenen und wundervollen Kindern, sowie einem Pflegekind, aber auch als Partnerin in Patchwork-Familien weiß ich, wie schwer es ist, alle Anteile innerhalb eines solchen Familien-Systems zu übernehmen.

Ich bin ausgebildete Pädagogin und Familien-Aufstellerin und habe mich natürlich auch mit meiner eigenen Familien-Geschichte sehr intensiv über Jahre auseinandergesetzt.

Was bedeutet „Bewusstseinsarbeit in Familien“?

Für mich bedeutet es:

– die Familie an sich ist ein sogenanntes System. Dazu gehört die sogenannte Ursprungsfamilie – also unsere Ahnen-Reihen der Eltern, sowie und falls vorhanden, die eigenen Kinder und uns als Eltern oder Elternteilen

Jedes System lebt und funktioniert über Botschaften  – verbal und non-verbal und richtet sich in seiner Gesamtheit auch genau nach diesen Botschaften aus. Das heißt: jedes Mitglied in diesem System richtet sich danach aus und führt sein Leben entsprechend.

Wenn das nicht bewusst, sondern im Modus des sogenannten Auto-Piloten geschieht, dann werden alle Muster – ob destruktiv oder konstruktiv – an die nächste Generation weitergegeben.

Die jeweilige Generation lebt also mehr oder weniger exakt die Muster der Ursprungsfamilie nach, wenn diese nicht hinterfragt, reflektiert und entsprechend verändert werden.

Ich selbst komme aus einer typischen Nachkriegs-Familie mit allem, was dazu gehört:

– ein patriarchalisches System mit einer Mutter in entsprechender Rolle und Rechten des Vaters

Als älteste und immer schon hinterfragende Tochter konnte ich für mich sehr früh erkennen, was a) für ein „Familien-Spiel“ gespielt wurde und b) daß dieses System nicht meiner schon früh gefestigten und rebellischen inneren Haltung entspricht. Es fühlte sich nie „gesund“ an.

Und dennoch bin ich in genau so eine Beziehung nochmal mit Ende 40 reingerasselt. Ein Segen, denn so konnte ich mich sehr gut nochmal zurückbesinnen und heute meine Erfahrungen an andere reflektiert weitergeben.

Die Bewusstseinsarbeit in Familien umfasst in meiner Arbeit all die Klärung der Botschaften – verbal und non-verbal – die dazu führen, wie DU Dich heute in Deinen Beziehungen, Deiner Familie, Deinen Partnerschaften und auch Freundschaften bewegst. Diese Thematik reicht sogar bis in Dein Berufs-Thema hinein, in Deine Thematik „wie und wo ist mein Platz im Team im Beruf?“

Was lebst Du Deinen Kindern vor? Deinen Enkeln, Deinen Neffen und Nichten?

Gibt es in Deinem Familien-System sog. „schwierige Kinder“? Meinst Du, diese Kinder bedürfen einer (medikamentösen oder therpeutischen) Hilfe?

Oder ist es schlichtweg an Dir und unter Umständen Deiner Partnerin, Eure Rolle als Eltern, zunächst EURE Muster in EUREN Familien anzusehen?

Bedenke immer: wird Dein Kind „auffällig“, stellt es sich lediglich „zur Verfügung“ für ein desolates System. Ich habe in meiner Zeit als Erzieherin, aber auch als Freundin von Familien genug Kinder erlebt, die sich genau in diese Aufgabe des „Störenfrieds“ ergeben haben, um auf ihre Art und Weise auf die Missstände aufmerksam zu machen, die in den Strukturen der Familien in vorheriger Generation schief gelaufen sind.

Meine Bewusstseinsarbeit in Familien setzt also nicht beim Kind an, sondern bei DIR und Deinem System, aus dem Du kommst mit allem, was dieses System mit sich brachte und noch bringt.

Wenn Dich dieses Thema interessiert – in bezug auf Deine eigene Familie, Deine Kinder – oder Du gerade mit Deinem Kind, Deinen Kindern, Deiner Familie in einer ordentlichen Schieflage bist, kontaktiere mich gern unter:

  • energiearbeit(ät)mahamati.de

Ich stelle mich auch gern für Vorträge zum Thema in Kindergärten und Schulen zur Verfügung.

 

Ich bin keine ausgebildete Heilpraktikerin (für Psychotherapie) oder Ärztin und werde Dich, falls erforderlich, an die entsprechenden Stellen vermitteln.